Lisa - Durch Endometriose in die Selbständigkeit
Dass eine Krankheit wie Endometriose auch zu einer Chance führen kann, beweist Lisa mit ihrer Gründung von Femitale.Label. Sie entwickelt ein geniales Produkt im Bereich Loungewear, welches dieses Jahr auf den Markt kommt.

Beiträge

Briefe an Anna

Im Grunde wollen wir alle das Gleiche

Es gibt doch nichts Schöneres, als das zu machen, was uns glücklich macht… Und wenn wir damit auch noch andere glücklich machen, dann verspüren wir ein Gefühl der Dankbarkeit und inneren Glückseeligkeit. 

Traumverwirklicherin

Elisabeth - Der Glaube an sich selbst

Schon als Teenager hat Elisabeth Jazz-Gesangs-Unterricht genommen, die klassische Musik war allerdings ihre größere Leidenschaft. Das vor ihren Freunden und Bekannten zu zeigen war Elisabeth allerdings unangenehm. Wenn jedoch die Eltern außer Haus waren, wurden die Opern im Haus so richtig aufgedreht.

Briefe an Anna

Die Geschäftsidee

Kennst du das auch, wenn deine Zweifel mal wieder über deine Ideen, Pläne oder Visionen überhand nehmen und du sie aufgibst, bevor du überhaupt ins Tun kommst? Anna kennt das auch. Und deshalb hat Doris es sich nicht nehmen lassen, ihr diesen Brief zu schreiben.

Traumverwirklicherin

Mein Weg in die Unabhängigkeit

Schon als kleines Kind hat sie dort aus alten Schuhschachteln und Legosteinen Grundrisse erstellt und mit selbstgebastelten Möbeln eingerichtet. Gut 35 Jahre später treffen wir Simone in einem gemütlichen Studentencafe mitten in Graz. Das aufgeweckte und selbstbewusste Mädchen von damals dürfte noch immer in ihr stecken.

 

Briefe an Anna

3 Tipps um unangenehme Telefonate erfolgreich zu meistern

Wer kennt es nicht: man muss ein Telefonat oder ein Gespräch führen, wovor man sich drückt, weil es sich unangenehm anfühlt. Man zögert es hinaus, doch das Gefühl bleibt. Anna kennt das auch. Allzu oft hat sie dieses Gefühl. Nach diesem Brief wird es Anna sicher leichter fallen.

Traumverwirklicherin

Der Traum vom eigenen Restaurant

Unsere Reise zum Interview unserer ersten Traumverwirklicherin von Femotions führt uns nach Katsdorf, einer überschaubaren Gemeinde, 20 Minuten von Linz entfernt. Hier treffen wir Sabine, eine Powerfrau durch und durch. Was sie sich in den Kopf setzt, bringt sie auch ins Leben. Es nicht einmal zu probieren, ist für Sabine keine Option.

Über Femotions

Wir lieben es, wenn Menschen ihre bewegenden Geschichten erzählen. Wir lieben es auch, wenn diese Geschichten mit schönen Bildern ein Gesicht bekommen. Diese Erkenntnis war die Geburtsstunde von Femotions. 

Femotions berichtet von Menschen wie dir und mir, Menschen die es aus eigener Kraft geschafft haben, ihren Lebenstraum zu verwirklichen. Die Geschichten handeln von echten Lebensgefühlen, Mut und den Glauben an sich.

Ergänzend zu den Stories von unseren TraumverwirklicherInnen wird in den „Briefen an Anna“ (einer liebevollen Kolumne mit Charme und Suchtfaktor) das eigene Bewusstsein für sein TUN und DENKEN gestärkt, um seinen Weg zur schöpferischen Stärke zu finden.

Who is it for?

Femotions richtet sich an alle, die Freude an der Vernetzung mit anderen Menschen haben, die Inspiration suchen bzw. selbst Inspiration sein möchten. Menschen, die spüren, dass es am Schönsten ist, ihr Leben selbst und bewusst in die Hand zu nehmen. Unsere Geschichten sollen so Vielen, wie möglich Mut machen, genau das zu tun.

Die Herzen hinter Femotions

Antje Wolm

Fotografin, Traumverwirklicherin und professionelle Autodidaktin.

Antjes Fotos berühren, erzählen Geschichten und gehen mitten ins Herz. Sie entdeckt die Schönheit und den inneren Glanz, den jeder Mensch in sich trägt und macht diesen sichtbar.  

Doris Günther

Mentorin für Achtsamkeit und Bewusstsein, Cranio Sacral Balancerin

Schreibt für Femotions u.a. die Kolumne "Briefe an Anna".

Doris berührt – mit ihren Händen, ihren Worten und ihrem Charme.
Sie bringt scheinbar mühelos Klarheit in so manchen Nebel der Gedanken.
An ihrer Seite ist es ein Leichtes, den eigenen Blick nach vorne,
in eine schöne Zukunft zu richten.

Henry

Feel Good Manager

Henry sorgt für gute Stimmung und für die körperliche sowie mentale Fitness. Er ist u.a. verantwortlich für die Work-Life-Balance im Team.

Newsletter

Dir gefallen unsere Beiträge und du möchtest keine verpassen? Schreibe dich ein für unseren Newsletter und du bekommst Bescheid sobald eine neue Story online geht.